Aktuelles News

Workshopreihe zum Umgang mit Diskriminierung, Gesundheit & Empowerment

GESchätzt UND HEITer  – LSBTI* empowern für’s Gesundheitswesen

LSBTI* werden gesellschaftlich benachteiligt und diskriminiert. Das gilt auch für das Gesundheitswesen. Sei es eine falsche Anrede, ein blöder Kommentar oder sogar übergriffiges Verhalten. Wir möchten dich dabei unterstützen: Diskriminierung und das Gesundheitssystem zu verstehen, mit Situationen, die belastend sein können, umzugehen und vorbeugende Strategien zu entwickeln.

Mit Inputs, Übungen, Austausch und Vernetzung möchten wir zeigen, wie jede*r möglichst unbeschwert, auf sich sowie die eigene Gesundheit achtend und „heiter“ Besuche bei Ärzt*innen, Krankenhausaufenthalte oder Kontakte mit der Krankenkasse bewältigen kann. Uns ist ein intersektionaler Ansatz wichtig: wir gehen davon aus, dass Menschen mehrfach und spezifisch diskriminiert werden.

Programm zum download hier!

 

Wann? samstags: 24.07 | 14.08. | 11.09. | 25.09.2021 | Jeweils 10- 14 Uhr

Wo? Charlottenburg-Wilmersdorf | Lebensort Vielfalt | Niebuhrstraße 59/60, 10629 Berlin (oder ggf. digital)

Wie? Es gibt Inputs, Bewegungs-/Achtsamkeitsübungen, Gruppen-, Einzelarbeit, Rollenspiele und vieles mehr.

Wer und mit wem?
Für alle LSBTI* (insb. in C-W. oder die hier ihren Lebensmittelpunkt haben und sich mit Diskriminierung und Gesundheit auseinandersetzen möchten)
Von Tilly Tracy Reinhardt (Antidiskriminierungstrainer*in, Erwachsenenpädagog*in, trans* & nicht-binär, weiß, teils-disableisiert)

Workshop-Details:

Tag 1. | 24.07. | 10 -14 Uhr

Themen: Kennenlernen, Einblicke zu Diskriminierungen und dem Gesundheitssystem, Erfahrungen mit Diskriminierung und dem Gesundheitssystem

 

Tag 2 | 14.08. | 10 -14 Uhr

Themen: Eigene Bedürfnisse entdecken, Auswirkungen von Diskriminierung auf die Gesundheit verstehen, Diskriminierung entgegentreten, eigene Grenzen setzen

 

Tag 3 | 11.09. | 10 -14 Uhr

Themen: Eigene Grenzen durchsetzen, eigene Stärken und Ressourcen kennenlernen, sich im Gesundheitssystem bewegen

 

Tag 4 | 25.09. | 10 -14 Uhr

Themen: Verbal/Schriftlich gegen Diskriminierung handeln, Perspektiven durch Vernetzung Abschluss: „Was wird noch gebraucht?“, Vernetzung und Weitervermittelung

 

Anmeldung:

Anmeldung werden nur für die gesamte Workshopreihe angenommen
(nur unter Absprache ist eine Anmeldung für einzelne Workshops möglich)

Für Fragen schickt gern eine Mail an: t.reinhardt@schwulenberatungberlin.de

Für Anmeldungen bitte folgenden Link benutzen:

https://app.guestoo.de/public/event/b4df78f9-11c6-4d2c-9006-be1011e8bcb4
Mit Angabe von Name, Pronomen, Unterstützungsbedarf, Wünsche und Erwartungen

 

Hinweise: Die Veranstaltung stellt kein therapeutisches Angebot dar. Es wird von einem Peer-to-Peer & communitycare Ansatz ausgegangen. Falls notwendig vermitteln wir an Krisen- / Beratungsangebote weiter.

 

Wir dulden keine Diskriminierungen
oder Menschenfeindlichkeit bei der Veranstaltung.