Beschäftigung & Betreuung

Du bist schwul, trans- oder intergeschlechtlich oder HIV-/Hep-C-positiv? Du hast Schwierigkeiten im Alltag? Du suchst einen Ort, an dem du probieren kannst, was du alles kannst?

Beschäftigungstagesstäte

Du bist homosexuell, trans* oder inter*, HIV-/Hep-C-positiv? Du hast Schwierigkeiten im Alltag? Du suchst einen Ort an dem du probieren kannst, was du alles kannst? Und das in der Gemeinschaft mit anderen? Du hättest dabei gerne Unterstützung und Anleitung? Dann bist du in unserer Beschäftigungstagesstätte am Standort Wilhelmstraße genau richtig. Bei uns hast du die Möglichkeit das Beste aus deinen Fähigkeiten zu machen. Hier kannst du beweisen, was in dir steckt! In unserer Beschäftigungstagesstätte kannst du dich gestalterisch oder handwerklich betätigen:

  • Kochen, Backen & Brunchen
  • Malen und Zeichnen
  • Theater & Kostümfundus
  • Kleiderkammer
  • Spontangruppen
  • Kinogruppe
  • Schwimmgruppe
  • Yoga/Entspannung
  • Wandergruppe
  • Zeitungsgruppen
  • Themenzentrierte Gesprächsgruppe
  • Spielegruppe

transfair

Das transfair ist ein kleines Bistro/Café im Erdgeschoss unseres Wohnprojekts am Ostkreuz in Friedrichshain. Wenn Du von uns betreut wirst hast Du die Möglichkeit, dort mitzuarbeiten und Dich auszuprobieren: Wo sind Deine Stärken und Talente, wo sind Deine Schwächen? Wenn Du Lust hast, Teil eines kleinen Teams zu sein und Dich im Job auszuprobieren, dann melde Dich gerne bei uns!

Café Transfair
Neue Bahnhofstraße 1a
10245 Berlin

Tel. (030) 40 36 46 118

Montag bis Freitag
9:00 bis 18:00 Uhr


Ein Vorgespräch für beides ist erforderlich.

Kontakt
Philipp Beyer
Wilhelmstraße 115
10963 Berlin-Kreuzberg
Tel: +49 (030) 44 66 88 0
Mail.: p.beyer@schwulenberatungberlin.de

Voraussetzungen für die Tagesstätte:
Für die Beschäftigungstagesstätte musst du bestimmte Vorbedingungen erfüllen. Einen Anspruch hast du in den folgenden Situationen:

  • bei psychiatrischen oder psychischen Problemen wie Depressionen, Ängsten, Psychosen oder lang andauernden Krisen sowie der Betroffenheit oder der Bedrohung von einer psychischen Beeinträchtigung, bei Problemen mit Alkohol oder anderen Drogen
  • bei einer Infektion mit HIV oder einer Aids-Erkrankung
  • bei einer Infektion mit Hepatitis C (HCV)
  • bei geistigen, körperlichen oder mehrfachen Behinderungen, die eine Unterstützung im Alltag erforderlich machen

Hilfe im Alltag

Es ist für jeden Menschen eine Herausforderung alleine einen Haushalt zu führen und den Alltag zu bewältigen. Wir unterstützen dich zu Hause in deiner eigenen Wohnung, wenn du zusätzlich mit einer Behinderung, einer chronischen Krankheit, wie etwa HIV oder Hepatitis, lebst, Sucht- oder psychische Probleme hast und den Anforderungen des Alltags nicht mehr gewachsen bist. Betreutes Wohnen kann dir sowohl eine vorübergehende als auch eine längerfristige oder dauerhafte Hilfe sein.

Weitere Informationen findest du hier.

Lebensort Vielfalt am Südkreuz

Hier findest du aktuelle Informationen über den Lebensort Vielfalt am Südkreuz und kannst auch die Baufortschritte sehen.

40 Jahre Schwulenberatung Berlin

Wir feiern dieses Jahr unser 40 jähriges Jubiläum.

Hilfe im Alltag

Es ist für jeden Menschen eine Herausforderung alleine einen Haushalt zu führen und den Alltag zu bewältigen. Betreutes Wohnen kann dir sowohl eine vorübergehende als auch eine längerfristige oder dauerhafte Hilfe sein.

Beratung & Gruppen

Hier findest du Informationen zu allen Beratungs- und Gruppenangeboten, die sich an schwule, lesbische, bisexuelle, trans* und inter* Menschen richten.‍

Kontakt & Begegnung

Hier findest du Informationen  zu allen kontakt- und  begegnungsangeboten, die sich an schwule,  lesbische,  bisexuelle,  trans* und inter *Menschen richten. Die Angebote Café  Wippe/ Frühstücksclub/ Couch + wenden sich an die selbe Zielgruppe,  sind aber spezielle  Angebote für Menschen mit  psychischen Beeinträchtigungen.

Fortbildung

Mit dem Ziel für sexuelle und geschlechtliche Vielfalt zu sensibilisieren, bietet die Schwulenberatung Berlin Workshops und Fortbildungen für eine Vielzahl von Gruppen an (Schüler*innen, öffentliche Verwaltung, Fachkräfte etc.).

Queer Leben